Volkssport

Der Grundstein für den Aufbau einer Fußballmannschaft war gelegt. Es ging jetzt darum, einen regelmäßigen Trainings - und Spielbetrieb aufzubauen. Für die Zeit von 1976 bis 1979 liegen dafür aber wenige Aufzeichnungen vor. Es wurde gegen andere Freizeitmannschaften und die Betriebsmannschaften von Reichenbach, Lengenfeld und Greiz, mehr oder weniger erfolgreich gespielt. Ab 1980 wurden dann die Spiele mit Aufstellung und Spielberichten festgehalten. Zur gleichen Zeit begann die Teilnahme an der damaligen vom FDGB organisierten sogenannten Volkssportrunde. Es kam zu spannenden und harten Kämpfen, insbesondere mit der Mannschaft der Baumechanik Lengenfeld. 1988 gelang es, die Alten Herren der SG Reuth mit 3:0 zu schlagen und den Pokal als Sieger im Freizeit-und Erholungssport zu erringen. Gefürchtet war die VSG Weißensand aber auch als Pokalschreck. Höhepunkt dabei war wohl das Erreichen des Endspiels um den Traktorpokal in Irfersgrün und das Halbfinale des FDGB - Pokals . So wurde schon in den 80 iger Jahren der Weißensander Fußball an der Autobahnbrücke eine feste Größe im damaligen Kreis Reichenbach. Dies führte auch dazu, dass Fußballer aus der näheren Umgebung zu den Weißensandern stießen. Stellvertretend sei hier unser Ralf Zeitler genannt, der im Jahre 1985 den hiesigen Fußball entscheidend verstärkte.

Mannschaft 1981

Mannschaft 1983

ca 1985

ca 1985

1981

1983

Mannschaft 1989

1989