Sprungnavigation

SPG Weißensand /Irfersgrün - VFC Reichenbach 4:1 (0:1)

geschrieben von Malle am Montag, den 28. September 2020 um 21:40 Uhr
Spieleberichte

Heimelf zeigt  überzeugende Leistung. 

Das Spiel war nur wenige Minuten alt und es hätte schon 1:0 stehen müssen , aber Andy Behlau konnte den Ball schon fast auf der Linie stehend nicht im Tor unterbringen. Durch diese Aktion wurden die Gäste wach gerüttelt und kamen besser ins Spiel. Nach einer Ecke in der 24. Minute wurde Jonathan Kluge am langen Pfosten komplett allein gelassen und köpfe ungehindert zum 0:1 ein.

Das Tor brachte dem Gast aber keine Sicherheit, und die Heimelf ließ sich dadurch nicht beirren, im Gegenteil. Man spielte sich Chancen heraus, aber es kam noch nichts Zählbares heraus. Zwei  sehr gute Gelegenheiten hatte wieder Andy Behlau, aber einmal reagierte der Gästekeeper großartig und der andere Versuch ging ganz knapp am Gebälk vorbei. Nach einem Foul der Gäste kurz vor der Halbzeit gab es Elfmeter. Michael Stuckenbrock scheiterte aber am Torwart.

 

Der "Pausentee" muss diesmal die richtige Mischung gehabt haben, denn so wie die Mannschaft in der 2. Halbzeit aufgespielt hat, konnte sich sehen lassen.

Pascal Rosenkranz schnappte sich in der 53. Spielminute an der Mittellinie den Ball und startete seinen Lauf bis zur Grundlinie, dort angekommen dachten alle, der Ball ist im Aus und diskutierten. Dem war aber nicht so und Pascal spielte einfach weiter und schloss zum 1:1 ab.

Das 2:1 durch Thomas Mehnert folgte in der 61. Minute, er erlief einen langen Ball und überlupfte den herauslaufenden Keeper eiskalt zur Führung für die Heimelf. Man konnte sich immer mehr Chancen erarbeiten und ließ nicht locker. Michael Stuckenbrock's Versuch traf leider nur den Querbalken. 

Andy Behlau machte es nun auch besser als am Anfang des Spiels und sein Schuß aus dem Gewühl  in der 82. Minute war hinter der Linie zum 3:1.

In der 83. Minute der erste Wechsel der Heimmannschaft, für Tom Ulrich kam Marco Günther. 

Fast mit dem Schlußpfiff noch das 4:1 durch Michael Stuckenbrock in der 90. Minute, dessen Schlenzer von der Strafraumecke sich wunderschön ist lange Eck des Tores drehte. 

 

Eine wirklich überzeugende Mannschaftsleistung mit guten spielerischen Akzenten und schönen Spielzügen.

 

Es spielten: Marcus Poetzat, Pascal Rosenkranz, Philipp Berger, André Pietzsch, René David (Kapitän), Marco Rüger, Andy Behlau, Thomas Mehnert, Tom Ulrich (83. Marco Günther) Maik Günnel, Michael Stuckenbrock 

 

Das nächste Spiel findet am Samstag den 3.10.20 um 15 Uhr auswärts bei der SG Limbach statt. 

 




Onlinestatistik
zurzeit sind 16 G�ste online


Zugriffe Heute:5441
Zugriffe Gestern:29038
 

Sponsoring

Logo Fuentechnik Jan Kropf Logo Klepnerei Karl Knüpfer Logo Ingenieurbüro Klose GmbH Logo Scholz Kompetent in Schrott

Keine Termine gefunden